pangolin.li



Welcome
Willkommen
Travel diary
The Toilet No.1 Project
Garten
Rezepte
Unsere Katzen
Day to Day - blog
Gallery
About me
Contact
Login


Phänologischer Kalender Eggenwil
a

Ein Phänologischer Kalender verbindet Ereignisse in der Entwicklung von Planzen (Blüte, Blatttrieb, Reife, Blattfall...) bzw. Tieren (Migration, Brut, Winterschlaf) mit Daten im gregorianischen Kalender. So werden Vergleiche über Vegetations- und Jahreszeitendaten über die Jahre und über Regionen möglich. Während von Deutschland und anderen Ländern viele Informationen über phänologische und agrarklimatologische Ereignisse online verfügbar sind, konnte ich kaum Daten über die Schweiz finden.

Mit diesen Seiten möchte ich meine Beobachtungen der Vegetation und die phänologischen Jahreszeiten in unserem Garten in Eggenwil (Aargau/Schweiz, im Reusstal bei Bremgarten) aufzeichnen. Der auf 400 müM an einem Hang gelegene, nach Südwesten orientierte Privatgarten (weitere Beschreibung hier) bietet nicht die offene, "neutrale" Lage eines offiziellen Phänologischen Gartens. Zudem sind viele der klassischen Zeigerpflanzen, besonders im landwirtschaftlichen Kontext, hier nicht vorhanden; dafür habe ich weitere Zierflanzen wie auch einige Tiere eingeschlossen, deren phänologische Eckdaten mich speziell interessieren. Weiterer Hintergrund zur Phänologie auf meiner Hauptseite Phänologie. Ebenfalls angefügt ist eine Liste der Phänophasen, die im offiziellen Programm von meteoschweiz, BUWAL und GUIB verfolgt werden.

Ich würde mich freuen über Kontaktaufnahmen anderer "Phänologiker" aus der Schweiz.

 

 


Kalender
a

Die Kalender werden zur Zeit überarbeitet.




Anmerkungen zu den Kalendern
a

1. Beschreibung der einzelnen Ereignisse (genaue Definition: Brügger, R. und Vassella, A., 2003: Pflanzen im Wandel der Jahreszeiten, Anleitung für phänologische Beobachtungen (Hrsg. Meteoschweiz, BUWAL, Geograph. Institut Uni Bern).

  • Beginn der Blüte: die ersten 3 Blüten einer Art am spezifischen Standort sind voll erblüht (z.B. Schneeglöckchen offen)
  • Allgemeine Blüte: 50% der Blüten sind voll erblüht
  • Beginn Austrieb: Blätter- bzw. Blüten-Knospen "schiessen" und sind deutlich grün
  • Erste Blätter/Nadeln: Beginn der Blattentfaltung/Nadelaustrieb
  • Allgemeine Blattentfaltung/Nadelaustrieb: 50% der Blätter/Nadeln sind geöffnet
  • Beginn der Fruchtreife: die ersten 2, 3 der genaschten Früchte sind reif und schmackhaft
  • Allgemeine Fruchtreife: 50% der Früchte sind reif
  • Beginn der Blattfärbung: Deutliche Verfärbung von 10% der Blätter
  • Allgemeine Blattverfärbung: Deutliche Verfärbung von 50& der Blätter
  • Allgemeiner Blattfall: Deutliche Lücken im Blattkleid, 50% der Blätter gefallen

2. Die Leit-Pflanze jeder phänologischen Jahreszeit erscheint in blauer Schrift (Leitpflanzen sind nicht in allen Quellen identisch, oder kommen in meinem Garten nicht vor).

3. Standort: Genauer Standort der jeweiligen Referenzpflanze, sofern mehrere derselben Art im Garten verteilt vorkommen. Nur relevant für mich...

 



Last update:  21:46 17/05 2007
Unser Garten
- Rosengarten Intro
- Grosser Rosengarten
- Moscata-Garten
- Gemüsegarten
Phänologie
- Phänologie Eggenwil
Tiere im Garten
Wildblumen im Garten
Garten-Links
Top of page © pangolin.li - best viewed with Firefox